Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt

Sportförderung kommunal

Sportliche Betätigung ist gesund und fördert das soziale Miteinander! Daher unterstützt der Landkreis Hameln-Pyrmont den Vereinssport indem er

a) kreiseigene Sportstätten zur außerschulischen Nutzung durch Sportvereine kostenfrei bereitstellt,

b) über den Kreissportbund die Aufwendungen für ehrenamtlich lizensierte Übungsleiter/-innen bezuschusst,

c) Zuwendungen zu den Aufwendungen der Teilnahme an Meisterschaften gewährt

d) und Investitionsvorhaben an Sportstätten im Kreisgebiet bezuschusst.

Vereine können auf Antrag eine Zuwendung zu c) und d) nach den Richtlinien des Landkreis Hameln-Pyrmont zur Sportförderung vom 14.06.2016 erhalten.

Zuwendungen zu den Aufwendungen der Teilnahme an Meisterschaften

Auf Antrag der Vereine können deren Mitglieder für die Teilnahme an mehrtägigen Meisterschaften (ab Norddeutsche Meisterschaften aufwärts) einen Zuschuss erhalten.
Anträge sind innerhalb von 6 Wochen nach Beendigung der jeweiligen Meisterschaft über den Kreissportbund beim Landkreis Hameln-Pyrmont einzureichen.

Beizufügen sind:

  • Ausschreibung
  • Meldung
  • ein Beleg oder Nachweis über die entstandenen Kosten.

Eine Förderung erfolgt nur im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel. Ein Anspruch auf Förderung besteht nicht; die Mittelvergabe erfolgt in der Reihenfolge der Antragseingänge.
Das Antragsformular für eine Zuwendung für die Teilnahme an einer Meisterschaft finden Sie in Kürze hier.

Zuwendungen zu den Aufwendungen für Investitionsvorhaben

Folgende allgemeine Fördervoraussetzungen müssen erfüllt sein:

a) Die Förderung erfolgt unter der Voraussetzung, dass die Gesamtfinanzierung gesichert ist und evtl. erforderliche Baugenehmigungen erteilt sind.

b) Der Antragsteller hat in angemessenem Umfang eine Eigenbeteiligung zu erbringen.

c) Zuschüsse werden nur im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel gewährt. Ein Rechtsanspruch auf die Bezuschussung eines Vorhabens besteht nicht. Das gilt auch, wenn die Voraussetzungen, die einen Zuschuss rechtfertigen würden, erfüllt sind.

d) Ausschließlich gewerblich genutzte Sportstätten oder Sportanlagen, für deren Inanspruchnahme eine gesonderte Gebühr erhoben wird, sind nicht förderfähig.

Hier gelangen Sie direkt zum Antragsformular für eine Zuwendung aus Mitteln der Sportförderung als docx Dokument oder als pdf Dokument, sowie dem Merkblatt.

Die ausgefüllten Anträge sind von den Sportvereinen bis zum 31.10. eines Jahres für das darauffolgende Haushaltsjahr beim Landkreis Hameln-Pyrmont, Amt für Inklusion und Bildung, einzureichen.