Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt

Einbürgerungen

Leistungsbeschreibung

Ein Ausländer kann die deutsche Staatsangehörigkeit durch Einbürgerung erwerben. Mit der Einbürgerung geht dabei in der Regel der Verlust der bisherigen Staatsangehörigkeit einher. Die Einbürgerung richtet sich nach den Vorgaben des Staatsangehörigkeitsrechts und wird auf Antrag vorgenommen. Minderjährige ab dem 16. Lebensjahr müssen hierbei einen eigenen Antrag stellen.

Erfüllt der Einbürgerungsbewerber die Voraussetzungen, wird ihm im Rahmen einer feierlichen Einbürgerungsveranstaltung die Einbürgerungsurkunde ausgehändigt.
Mit dieser Einbürgerungsurkunde kann dann ein deutscher Reisepass oder Personalausweis bei der Wohnortgemeinde beantragt werden.
Für weitere Informationen zum Stichwort Einbürgerung finden Sie auf der Internetseite der Bundesregierung.

Antragsunterlagen

Die Antragsunterlagen für die Einbürgerung erhalten Sie anlässlich eines Informationsgespräches bei der Einbürgerungsbehörde. In diesem Gespräch werden sowohl die Voraussetzungen als auch der Ablauf der Einbürgerung erklärt sowie das entsprechende Antragsformular individuell für den Einbürgerungsbewerber zusammengestellt wird.

Voraussetzungen

Ein rechtmäßiger Aufenthalt von mindestens 8 Jahren im Bundesgebiet (eventuelle Verkürzungen dieser Zeiten sind möglich –bitte sprechen Sie hierzu mit dem für Sie zuständigen Ansprechpartner)

  • Eine geklärte Identität
  • Ein gültiges Passdokument
  • Die Abgabe des Bekenntnisses zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland
  • Gute Kenntnisse der deutschen Sprache (mindestens Sprachniveau B1)
  • Kenntnisse der Rechts-und Gesellschaftsordnung (nachgewiesen durch einen Einbürgerungstest)
  • Sicherstellung des Lebensunterhaltes ohne den Bezug von Sozialleistungen
  • Keine Verurteilung wegen einer Straftat
  • Ausreichende Aufenthaltszeiten in Deutschland
  • Einordnung in die deutschen Lebensverhältniss

Unter Beteiligung weiterer Behörden wird der Antrag auf Einbürgerung geprüft.

Terminvereinbarung

Zur Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte unter den nebenstehenden Telefonnummern an die zuständige Sachbearbeiterin / den zuständigen Sachbearbeiter.