Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt
28.04.2020

Regelungen für den 1. Mai

Der 1. Mai bedeutet für die meisten von uns, eine Maitour zu machen oder „in den Mai zu tanzen“.

Doch während der Corona-Pandemie ist das nicht möglich, weil folgendes unbedingt zu beachten ist:

Auch für Maitouren gelten die gleichen Regelungen, die derzeit für alle Aktivitäten im öffentlichen Raum gültig sind:

Zusammenkünfte und Ansammlungen im öffentlichen Raum sind auf höchstens zwei Personen beschränkt. Ausgenommen von dieser Regelung sind Zusammenkünfte von Angehörige sowie Personen, die in einer gemeinsamen Wohnung leben.

Das heißt, die „Maitour“ im Freundeskreis muss dieses Jahr ausfallen.

Ebenso sind öffentliche Veranstaltung derzeit verboten. Daher ist es untersagt einen „Tanz in den Mai“ zu veranstalten oder daran teilzunehmen.

Verstöße gegen diese Regelungen stellen Ordnungswidrigkeiten dar und werden mit einem Bußgeld geahndet. Die Ordnungsbehörden und die Polizei werden die Einhaltung der Regeln überwachen.