Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt
27.04.2020

Mund-Nasen-Schutz ab dem 27. April 2020 für Fahrgäste verpflichtend!

Auf Grund der Allgemeinverfügung des Landes Niedersachsen vom 24. April 2020 sind bezüglich der Mund-Nasen-Bedeckung im Busverkehr die hier genannten Punkte zu beachten!

  • In den Bussen haben die Fahrgäste, soweit möglich, einen Mindestabstand von 1,50 Meter zu anderen Personen einzuhalten.
  • An Haltestellen ist ein Mindestabstand von 1,50 Meter einzuhalten.
  • Sowohl an Haltestellen als auch in den Bussen sind Fahrgäste verpflichtet einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  • Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres sind von dieser Pflicht ausgenommen.
  • Ebenso sind Fahrgäste mit einer schweren Herz- oder Lungenerkrankung von dieser Pflicht ausgenommen.
  • Laut der Allgemeinverfügung ist jede textile Mund-Nasen-Bedeckung verwendbar, die auf Grund ihrer Beschaffenheit eine Ausbreitung von Tröpfchenpartikeln verringert. So sind neben Schutzmasken auch Tücher, Loops, Schals und selbstgenähte Alltagsmasken erlaubt.

Fahrgäste ohne Mund-Nasen-Bedeckung werden von der Beförderung ausgeschlossen!