Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt
30.06.2021

Lockerungen im Straßenverkehrsamt

Nachdem das Hamelner Kreishaus bereits in der letzten Woche seine Pforten aufgrund der gesunkenen Inzidenzwerte wieder geöffnet hat, ändert auch das Straßenverkehrsamt des Landkreises ab Donnerstag, den 1. Juli 2021 die Abläufe des Kundenverkehrs in der Zulassungs- und in der Führerscheinstelle.

Zur besseren Planbarkeit und Steuerung sowie zur Vermeidung größerer Menschenansammlungen bleiben Terminvereinbarungen für beide Publikumsbereiche allerdings bis auf weiteres bestehen.

Kunden der Zulassungsstelle, die einen Termin über das Terminportal vereinbart haben, werden jedoch wieder in den Wartebereich des Gebäudes eingelassen, um sich nach Aufruf direkt zu den Schalterplätzen der Mitarbeitenden zur Vorgangsbearbeitung zu begeben.

„Wir versprechen uns dadurch eine Verfahrensbeschleunigung“, erklärt Olaf Weinert, Teamleiter der Zulassungsstelle, „der Kunde sollte ohne längeres Warten zu seiner vereinbarten Zeit an die Reihe kommen, die Zulassung wird wieder „aus einer Hand“ erledigt. Meine Bitte ist daher, pünktlich zu sein und alle erforderlichen Zulassungsunterlagen inkl. Termin-PIN-Code mitzubringen. Der Einlass in das Gebäude ist dann frühestens 5 Minuten vor dem vereinbarten Termin möglich.“

Für gewerbliche Autohändler und Zulassungsdienste bleibt es beim bewährten Verfahren mit Abgabe der Zulassungsvorgänge zur Bearbeitung bis 8.30 Uhr.

In der Führerscheinstelle werden die Terminkunden nach vorherigem Aufruf auch wieder im Büro des jeweiligen Sachbearbeiters bedient. Dazu werden die Kunden zur vereinbarten Uhrzeit vom Mitarbeitenden in das Haus gebeten. Die Terminslots werden aufgrund der starken Nachfrage übrigens zusätzlich erweitert.

Um Angelegenheiten mit der Bußgeldstelle oder dem Team Verkehrswesen zu regeln, ist ebenfalls eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich. 

„Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden wieder den Zutritt in die einzelnen Bereiche ermöglichen können“, so Andreas Stemme, Leiter des Straßenverkehrsamtes, „doch ich bitte weiterhin um Verständnis dafür, dass der Zutritt in das Straßenverkehrsamt aufgrund der räumlichen Gegebenheiten nur kontrolliert möglich ist. Die Einhaltung der Hygieneregeln, das verpflichtende Tragen einer medizinischen oder einer FFP-2 Maske sowie die Erfassung der Kontaktdaten über die Luca-App sind oberstes Gebot.“

In allen Dienststellen der Kreisverwaltung sollen aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie die Kundenströme durch Terminabsprachen verringert und gezielt durch die jeweiligen Verwaltungsgebäude geleitet werden.

Daher ist bis auf weiteres telefonisch ein Termin mit dem zuständigen Sachbearbeiter oder aber dem Bürgerservice unter 05151 / 903-0 zu vereinbaren.

Weitere Informationen zu den Öffnungszeiten des Landkreises Hameln-Pyrmont sind hier zu finden.