Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt
03.04.2020

Kommunales Hilfsprogramm ist angelaufen!

Nachdem am heutigen Freitag wenige Minuten nach 8.00 Uhr die Antragsstellung für das gemeinsame Hilfspaket vom Landkreis Hameln-Pyrmont, der Stadt Hameln sowie der sieben weiteren kreisangehörigen Kommunen unter www.hameln-pyrmont.de online geschaltet war, wurden nahezu im Minutentakt Anträge gestellt. Parallel dazu erreichten zahlreiche Anrufe die Hotline für Unternehmen im Kreishaus.

„In der Wirtschaftsförderung sind bis 16.00 Uhr über 80 Anträge auf Soforthilfe eingegangen. Diese werden nach Antragseingang gesichtet und auf Vollständigkeit überprüft. Vollständige Anträge können unmittelbar weiter bearbeitet werden. Wir sind zuversichtlich, dass wir bereits am Montag die ersten Bewilligungsbescheide versenden und die ersten Zahlungen auf den Weg bringen können“, erklärt Bettina Remmert, Leiterin des Amtes für Wirtschaftsförderung.

Remmert weist noch einmal darauf hin, „dass die in Hameln ansässigen Betriebe sich mit einer Antragstellung direkt an die Stadt Hameln wenden müssen.“

Für alle übrigen kreisangehörigen Kommunen übernimmt der Landkreis Hameln-Pyrmont die Abwicklung.

Dieses kommunale Förderprogramm ist übrigens nachrangig ist, sodass also zunächst die über die NBank bereit gestellten Bundes- und Landesmittel zu beantragen sind.

Alle Informationen zu dem kommunalen Förderprogramm sowie zur Antragstellung sind unter www.hameln-pyrmont.de/hinweisefuerunternehmen.de zu finden.

Die Hotline für Unternehmen beim Landkreis Hameln-Pyrmont ist unter 05151/903 1919 zu erreichen und zwar montags bis freitags von 8.00 bis 16.00 Uhr und samstags von 10.00 bis 12.00 Uhr.