Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt
07.07.2021

Dokumentations- und Lernort Bückeberg bei Preisverleihung der Wüstenrot Stiftung

Die Wüstenrot Stiftung hatte bereits im Januar die Preisträger*innen eines bundesweiten Wettbewerbs „Gebaute Orte für Demokratie und Teilhabe“ bekanntgegeben, an dem 455 Projekte aus ganz Deutschland teilgenommen hatten. Durch das Pandemiegeschehen war damals an eine Veranstaltung zur Preisverleihung nicht zu denken. Diese wurde nun in Berlin nachgeholt.

Mit einem der drei Hauptpreise wurde der zukünftige Dokumentations- und Lernort Bückeberg prämiert. In der Begründung würdigt die Jury u.a., dass dort „Fiktion, Inszenierung und mediale Verbreitung als populistische, manipulierende Stilmittel entlarvt“ werden. Die „Reichserntedankfeste“ dienten vor allem dazu, „medial verwertbare Bilder einer Volksgemeinschaft zu erzeugen und die Zugehörigkeit zu dieser Gemeinschaft zu zelebrieren.“ Es werde die Sichtbarkeit der damaligen Eingriffe in das Gelände erhalten und dafür sensibilisiert, „wie mit solchen Inszenierungen die Sehnsucht nach Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft für eine Spaltung der Gesellschaft missbraucht werden konnte“.

Für den Dokumentations- und Lernort Bückeberg waren in Berlin Alexander Remmel (Geschäftsführer), Bernhard Gelderblom (Beiratsvorsitzender) und Volkmar Kerck (kerck+partner Landschaftsarchitekten für die Arbeitsgemeinschaft Jung/Ermisch/Kerck) dabei. „Wir freuen uns sehr über die mit dem Preis verbundene Bestätigung der überregionalen Bedeutung unseres Projektes“, berichtet Remmel von der Veranstaltung. Er sei auch eine Anerkennung der langjährigen, ehrenamtlichen Vorarbeiten von Gelderblom und des Vereins für regionale Kultur- und Zeitgeschichte Hameln sowie des Engagements des Landkreis Hameln-Pyrmont für das Projekt.

Gefördert durch die Beauftragte des Bundes für Kultur und Medien, die Stiftung niedersächsische Gedenkstätten, das Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser, die Stiftung Niedersachsen, die niedersächsische Bingo-Umweltstiftung und die Klosterkammer Hannover wird derzeit auf dem Bückeberg gebaut. Bis Ende des Jahres soll der Dokumentations- und Lernort fertiggestellt sein.

Die prämierten und zahlreiche weitere Projekte aus dem Wettbewerb der Wüstenrot Stiftung werden u.a. in einer virtuellen Ausstellung vorgestellt: www.orte-demokratie.de.