Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt
12.05.2021

Anschreiben des Landes zu Zweitimpfungen mit AstraZeneca

Derzeit werden vom Land Niedersachsen Informationsschreiben für Zweitimpfungen an Personen verschickt, die ihre Erstimpfung mit dem Impfstoff der Firma AstraZeneca erhalten haben.

„Hinsichtlich des angegebenen Impfstoffs sind diese Schreiben vom Land jedoch nicht korrekt. Denn bei den Zweitimpfungen werden alle Personen unter 60 Jahren im Impfzentrum ausschließlich mit einem mRNA-Impstoff geimpft“, betont Wolfgang Sauer, Leiter des Impfzentrums Hameln-Pyrmont.

Sollten Bürgerinnen und Bürger in den nächsten Tagen Schreiben des Landes mit der Terminierung der Zweitimpfung erhalten (zwölf Wochen nach der Erstimpfung), so bezieht sich eine eventuelle Angabe des Impfstoffs AstraZeneca lediglich auf die Erstimpfung.

Im Impfzentrum besteht bei Personen unter 60 Jahren kein Anspruch und keine Möglichkeit, die Zweitimpfung mit AstraZeneca durchzuführen.

Das Impfzentrum Hameln-Pyrmont erhält zu den entsprechenden Terminen ausschließlich den passenden Impfstoff geliefert (für Personen unter 60 Jahren mRNA-Impfstoff, für Personen ab 60 Jahren AstraZeneca).

„Die Schreiben des Landes Niedersachsen stellen lediglich eine Information dar. Ein Anspruch auf einen bestimmten Impfstoff lässt sich daraus nicht ableiten“, betont Sauer abschließend.