Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt
12.02.2021

Absage der Sperrmüll-Abfuhr

Für die kommende Woche sagen die Meteorologen derzeit keine weiteren Schneefälle voraus. Die KreisAbfallWirtschaft (KAW) erwartet demzufolge eine leichte Verbesserung der Straßenverhältnisse im Landkreisgebiet.

„Daher hoffen wir in den nächsten Tagen auf eine Entspannung im Abfuhrgeschehen“, so KAW-Betriebsleiterin Sabine Thimm. Mit kleineren Einschränkungen sei aber weiter zu rechnen, denn nicht alle Nebenstraßen sind bereits wieder risikolos befahrbar. „Unsere Fahrer haben sich bislang sehr verantwortungsvoll den besonderen Herausforderungen auf den glatten und verengten Straßen gestellt und mit vorausschauendem Fahren und Geduld viele brenzlige Situationen gemeistert“, betont Thimm.

Auf Grund der größtenteils noch nicht geräumten oder durch die Schneemengen beengten Bürgersteige sagt die KAW zunächst alle bis zum 19. Februar 2021 geplanten Sperrmüll- und Elektroschrotttermine ab. „In der gegenwärtigen Situation tun wir weder unseren Kunden, die den Sperrmüll bereitstellen müssen, noch Passanten, die wegen zugestellter Bürgersteige auf die Fahrbahn ausweichen müssen, einen Gefallen“, so die Einschätzung der Betriebsleiterin mit Blick auf die getroffene Entscheidung. „Unsere Kunden werden in den nächsten Tagen von uns benachrichtigt und erhalten per Postkarte einen zeitnahen neuen Termin. Wir bitten um Verständnis, aber die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer geht vor!“

Der Entsorgungspark Hameln ist für gewerbliche Anlieferungen ab nächster Woche wieder geöffnet.  Privatanlieferungen sind nach vorheriger Terminvergabe unter 05151–9561-30 und -36 möglich.