Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt
29.03.2021

»Angstbewältigung« in der Corona-Krise

Die Themenabende der Erziehungsberatungsstelle des Landkreises Hameln-Pyrmont stießen zuletzt auf reges Interesse, so dass die Reihe „Familienalltag in der Corona Krise“ mit einem weiteren Online-Abend zum Thema „Angstbewältigung“ fortgesetzt wurde.

Erwachsene und Kinder sorgen sich um ihre Gesundheit, ihre Freunde, ihre Zukunftsperspektiven und finanzielle Existenz und im Austausch wurde deutlich, dass es dabei zu verschiedenen Facetten der Angst kommt:  von Verunsicherung und Panik bis hin zu traumatischen Erlebnissen. Dabei spielen sowohl die tatsächlichen Ereignisse als auch die subjektive Bewertung und die Verarbeitung eine Rolle.

Eine Übung der Teilnehmenden an diesem Abend zeigte, dass Angst sowohl hilfreiche Vorsicht als auch lähmende Blockade sein kann. 

Die teilnehmenden Eltern und Fachkräfte berichteten, in welchem Zusammenhang sie mit Kindern, Jugendlichen oder deren Bezugspersonen zu tun haben und wie sich die aktuelle Alltagssituation aus ihrer Sicht darstellt. So kam eine Vielfalt an Perspektiven und Ideen zustande, wie Eltern ihre Kinder gut unterstützen können.

Besonders wichtig erschien das Vermitteln von Strukturen und Ritualen, vor allem dann, wenn diese von außen nicht mehr gegeben sind. Außerdem gelingt Angstbewältigung immer dann, wenn Eltern und Fachkräfte Raum und Zeit schaffen, um mit Kindern verlässlich und intensiv in Beziehung zu gehen und zu signalisieren: „Du bist nicht allein“.

Die Mutigen unter den Eltern bzw. Bezugspersonen dürfen dabei gern vorangehen. Gerade jüngere Kinder haben ein Gespür dafür, wie die Eltern selbst die eigenen Ängste bewältigen. Eine hilfreiche Haltung zu entwickeln ist dabei von besonderer Wichtigkeit.

Der Online-Abend zum Thema „Angstbewältigung“ wurde von Imo Stührcke, Heilpädagoge, und Jürgen Schuba, systematischer Therapeut, moderiert.

Die Veranstaltungsreihe der Erziehungsberatungsstelle wird voraussichtlich Anfang Mai mit dem Schwerpunkt „Corona Situation und Schule“ fortgesetzt.

Um Familien in Krisensituationen schnell zu unterstützen, bietet die Erziehungsberatungsstelle des Landkreises Hameln-Pyrmont seit 18.03.2021 eine telefonische Sofortberatung durch erfahrene Fachkräfte an, die dienstags von 13:00 – 15:00 Uhr und donnerstags von 10:00 – 12:00 Uhr unter der Nummer 05151/ 903-3507 direkt zu erreichen sind. Kurze Beratungsgespräche zur Alltagsbewältigung sind hier möglich.