Hilfsnavigation
Sprache 


Seiteninhalt

Abwasser

Leistungsbeschreibung

Als Abwasser bezeichnet man das nach häuslichem oder gewerblichem Gebrauch veränderte, insbesondere verunreinigte, abfließende und von Niederschlägen stammende und in die Kanalisation gelangende Wasser (vgl. Wasserhaushaltsgesetz, Abwasserabgabengesetz, DIN 1045). Es gibt somit zwei Arten von Abwasser: Schmutzwasser und Niederschlagswasser.

Abwasser, also häusliches und gewerbliches Abwasser sowie Niederschlagswasser ist so zu beseitigen, dass das Wohl der Allgemeinheit nicht beeinträchtigt wird(vgl. § 7a WHG), d.h. die Kommunen sind nach dem Wassergesetz verpflichtet, Abwasser zu sammeln und so gut wie es technisch möglich ist zu reinigen.

Jahrhunderte hindurch hat man das Abwasser im Boden versickern lassen oder in die fliessenden Gewässer eingeleitet und der natürlichen Selbstreinigungskraft vertraut. Heute ist es für uns nahezu selbstverständlich, dass unser Abwasser in das Netz der öffentlichen Kanalisation eingespeist wird.

Das Abwasser wird unterirdisch in einem System von Röhren und Schächten gesammelt. Mit zunehmender Menge werden die Querschnitte der Leitungen entsprechend größer, bis das Abwasser endlich über einen Hauptkanal der Kläranlage zugeführt wird.